Wir fordern eine Mehrzweckhalle für St. Marx




Mehrzweckhalle in St. Marx würde Jugendlichen & Vereinen einen Raum für kulturelle Veranstaltungen bieten


„Damit unsere Vereine sowie der Sportnachwuchs auch im Winter eine Möglichkeit haben zu trainieren und auch um kulturelle Veranstaltungen abzuhalten, braucht es dringend eine Mehrzweckhalle in St. Marx“, so Ernst Tauschmann, Bezirksrat und Spitzenkandidat für die Bezirksvertretungswahl für die Neue Volkspartei Landstraße. „Damit machen wir unseren Bezirk noch lebenswerter und können aktiv etwas für die Jugendlichen in unserem Bezirk leisten“, so Tauschmann weiter.


„Anstatt einer Eventlocation, die wir in Form der Stadthalle in Wien schon haben, fordern wir, dass endlich etwas dafür getan wird, den Bewohnern der Landstraße ein Stückchen mehr Lebensqualität zu geben“, so Laura Sachslehner, Spitzenkandidatin der Neuen Volkspartei Landstraße für die Gemeinderatswahl. „Zahllose Menschen engagieren sich in Wien in Vereinen und bilden damit das Rückgrat unserer Gesellschaft. Darüber hinaus leisten Vereine einen wichtigen Beitrag zur Integration und einem funktionierenden Miteinander. Honorieren wir dieses Engagement endlich auch in Wien und unterstützen wir Vereine endlich in der Form, wie sie es verdienen“, so Sachslehner.


„Gerade junge Menschen engagieren sich besonders in Vereinen und verbringen dort einen großen Teil ihrer Freizeit. Als Jugendministerin ist es mir daher ein Anliegen, die besten Rahmenbedingungen für jugendliches Engagement, sei es im kulturellen Bereich oder im Sport, zu schaffen. Es ist wichtig, den Vereinen einen Raum zur Verfügung zu stellen, wie zum Beispiel eine Mehrzweckhalle in St. Marx, da wir so Jugendliche dabei unterstützen, ihren Interessen nachzugehen“, betont auch Bundesministerin Christine Aschbacher, anlässlich ihres heutigen Besuches in der Landstraße.


Hier gehts zum Artikel!